Team

Teamgeist, respektvoller Umgang und offene Kommunikation sind uns wichtig. Ebenso, die Talente unserer Mitarbeitenden zu erkennen und sie darin zu fördern. Wir geben unser Fachwissen weiter und unterstützen die Entwicklung individueller Fähigkeiten. Voraussetzungen für die Arbeit in der Hutmacherei sind Freude am Handwerk, Begeisterung für den Hut, Bereitschaft zum Lernen, Neugierde, Flexibilität und gegenseitiges Vertrauen. 

Caroline Felber

Modistin, Unternehmerin, Inhaberin

Im April 1982 begann ich meine Lehre als Modistin (Hutmacherin) und bin diesem wundervollen, mich begeisternden Beruf treu geblieben. Fasziniert von der Fülle verschiedenster Arbeitsmaterialien und interessiert an der Geschichte dieses typischen Frauen-/ Töchternberufs wurde meine Begeisterung für Hüte stets aufs Neue entfacht. Die Beschäftigung mit der Entstehungsgeschichte und Symbolik der Kopfbedeckung hat meine kreative Inspiration für die Hutmacherei unterstützt und weiterentwickelt. In meiner langjährigen Tätigkeit als Modistin, Ausbildnerin, Referentin, Kursleiterin, Unternehmerin, Ausstellungsmacherin und nicht zuletzt in der Vereinsarbeit habe ich mich lokal und über die Landesgrenzen hinaus bestens vernetzt. In den vergangenen 35 Jahren habe ich die unterschiedlichsten Kopfbedeckungen für den Alltag und für verschiedenartigste Anlässe kreiert. Dabei erweiterten und vertieften sich meine Kompetenzen sowohl im Handwerk als auch bei der Beratung der Kunden und Kundinnen. 

Alessia Hediger

Praktikantin seit August 2020

Auf der Suche nach einer Stelle nach meinem Lehrabschluss bin ich auf das Praktikum in der Luzerner Hutmacherei gestossen. Mir gefällt, dass ich durch die Ausbildung zur Bekleidungsgestalterin nicht bei Null anfangen musste und dennoch so viel Neues dazulerne. Von Verarbeitungstechniken bis hin zu Materialien, die mir absolut unbekannt waren und glücklicherweise in diesem Handwerk noch Verwendung finden. Aber auch den Kontakt mit der Kundschaft schätze ich sehr. Bei der Beratung, sowie bei der Herstellung kann ich die Leidenschaft für das Handwerk und mein Auge für Farben und Formen einbringen.

Ausbildung

  • Bekleidungsgestalterin EFZ Fachrichtung Damenbekleidung, 1 Jahr im StoffArt, Schwyz 2 Jahre im Lehratelier Uri, Altdorf

Alessia Rizzo

Praktikantin, seit August 2020

Nach meinem Lehrabschluss 2018 als Bekleidungsgestalterin Schwerpunkt Damen wollte ich etwas Neues lernen. Es sollte etwas sein, bei dem sich Handwerk und Mode verbindet. Als ich von diesem Praktikum erfuhr, war ich sehr begeistert. Damals hatte es leider nicht geklappt. Nach meiner Weiterbildung war ich immer noch sehr interessiert und nun bin ich hier. Mich fasziniert,, wie sich Hüte in Szene setzen und beim Tragen einen eigenen Charakter entwickeln. Mir gefällt, dass soviel handwerkliche Arbeit in einem Hut steckt. Den Aufbau der verschiedenen Kopfbedeckungen finde ich sehr spannend, von der Formfindung, über die Herstellung bis zum Schmücken und Fertigstellen. 

Ausbildung

  • 2015–2018 Lehre als Bekleidungsgestalterin EFZ im Lehratelier Uri, Altdorf

  • 2019–2020 Weiterbildung Theaterschneiderin an der Modeco, Zürich

Berufserfahrung

  • Dreiwöchiges Praktikum in der SRF Schneiderei für die Tanzshow «Darf ich bitten?»
  • Aushilfe im Restaurant

Sprachen

  • Deutsch, Italienisch, Englisch